Schwimmteich in Bad Nenndorf

Ein Bautagebuch

Es ist Anfang Mai 2018:

Die ersten Pläne für den eigenen Schwimmteich festigen sich. Die Idee: Angrenzend an der geplanten Terrasse soll direkt der Schwimmbereich entstehen, eine kleine Treppe ins kühle Nass führen und im hinteren Teil der Regenerationsbereich entstehen. Am Ende wollen wir von der Terrasse aus ins Wasser springen, oder über die Treppe langsam hineinlaufen. Im Hintergrund sollen möglichst schöne Wasserpflanzen für die Klärung des Wassers sorgen. Außen herum soll später ein Weg führen.

Mit etwas Markierspray und einem Maßband wird die geplante Form fix in den Rasen gezeichnet.

Vor dem Bau
Konzeption

Es ist Samstag, der 05. Mai: Der Bagger kommt. Es wird fix alles besprochen, alte Baumstümpfe entfernt und schon beginnt der Aushub des Schwimmbereichs. Am Ende des Tages ist gesamte Garten nicht wieder zu erkennen und erinnert an einen Truppenübungsplatz. Der Schwimmbereich ist jedoch schon gut erkennbar.

Sonntag, der 06. Mai: Unsere Nachbarn dürfen heute natürlich ihre Ruhe genießen. Es ist fabelhaftes Wetter. Der Schwimmbereich wird etwas nachmodelliert. Das geht ganz einfach mit dem Spaten. Damit man sich eine kleine Vorstellung machen kann, wie das dann aussieht, haben wir ein paar 3D Bilder gemacht.

Die folgenden 360° Bilder können bei Google Maps betrachtet werden. Mit einem klick auf das Bild gelangen Sie direkt dort hin.

Es ist Dienstag, der 08.05.2018: Die Baggerarbeiten sind nun fast fertig. Es wurde der Regenerationsbereich modelliert und der umlaufende Weg begradigt. Er wurde heute vermessen, morgen kommt die Folie. Wir haben wieder ein paar Bilder gemacht, eins davon als 3D-Bild.

Die folgenden 360° Bilder können bei Google Maps betrachtet werden. Mit einem klick auf das Bild gelangen Sie direkt dort hin.

Mittwoch, den 09.05.2018: Auf einmal geht es ganz schnell: Die Folie kommt. Wir haben uns für einen Folienmix entschieden: Im Schwimmbereich graue Folie, die wirkt neutral und ist sehr unempfindlich gegen Ablagerungen. Auf den Treppen eine Sandfarbene Anti-Rutsch Folie – damit der Einstieg sicher ist. Im Regenerationsbereich eine schwarze Folie. Hier wird Kies eingefahren, die Farbe ist hinterher nicht mehr sichtbar. Als Absicherung vor kleinen Steinen und Wurzeln haben wir vorher Vlies verlegt. Direkt verschweißt, konnten wir am Nachmittag auch schon mit dem Wasser einlassen beginnen. Dazu wurde die „Drainage-Spinne“ zusammen mit dem Skimmer platziert und angeschlossen und direkt grober Kies über die Drainage-Ärmchen verteilt.

Die folgenden 360° Bilder können bei Google Maps betrachtet werden. Mit einem klick auf das Bild gelangen Sie direkt dort hin.

Freitag, den 11.05.2018: Nach dem Feiertag, geht es nun weiter mit unserem Schwimmteich. Morgens 7 Uhr kommt der erste LKW mit feinem Kies, um 8 der nächste. Insgesamt 29 Tonnen. Zwischenzeitlich sind auch schon die Wasserpflanzen eingetroffen, sodass auch diese nun mit steigendem Wasser eingesetzt werden konnten. Aus dem Kies aufgewirbelt hat sich einiges auf der Wasseroberfläche gesammelt und so waren wir froh am Abend den Skimmer schon in Betrieb nehmen zu können.

Noch am Abend wurde angebadet. Da das Wasser aus der Leitung aber nicht gerade die ideale Schwimmtemperatur hat, war das doch ein recht kurzes Vergnügen.

Schwimmteich im Bau von oben

Freitag, den 18.05.2018: Es ist nun genau eine Woche her. Das Wasser ist klar geworden. Leider sind die umliegenden Arbeiten etwas ins Stocken geraten. Die Steine für die Randbefestigung und auch das Holz für die Terrasse haben noch etwas Lieferzeit. Nicht zuletzt befinden wir uns ja auch mitten in der Saison und ein Termin jagt den nächsten. Aber es ist auch ganz gut, wenn sich der Teich ganz in Ruhe einspielen kann. Die Baugrube setzt sich noch einmal aufgrund des Wasserdrucks. Als nächstes wird sich das Wasser noch einmal grün färben. Die Natur arbeitet an ihrem Gleichgewicht.
Ganz wichtig: Das Gewässer bzw. das Grundstück ordentlich sichern, sodass sich nicht aus Versehen jemand verläuft und in den Teich fällt. Bei uns wird es ein kleiner Zaun mit Pforte werden.

26.05.2018 & 08.06.2018: Die Randgestaltung nimmt langsam Form an. Die Steine, die als Randbefestigung und Kapillarsperre dienen, wurden geliefert und auch schon eingebaut. Die Trockenmauer grenzt den umliegenden Weg hervorragend ab. Das Wasser ist größtenteils schon klar, schwankt aber auch noch an warmen und heißen Tagen.
In den nächsten Wochen ist der Bau der Terrasse geplant. Dann lässt es sich der Sommer noch viel mehr am Schwimmteich genießen.

Die folgenden 360° Bilder können bei Google Maps betrachtet werden. Mit einem klick auf das Bild gelangen Sie direkt dort hin.

Juli 2018: Wir sind fertig. Die Terrasse ist gebaut. Am Garteneingang ist ein Geländer installiert. Um den Teich haben wir Trittsteine verlegt. In einigen Ecken im Teich sind sogar ein paar Lampen im Kies verlegt (Achtung! Nur 12V Technik verwenden). Es scheint, als hätte sich das natürliche Gleichgewicht im Wasser schon ganz gut eingespielt. Wir haben wenig bis gar keine Algen im Wasser. Und auch wenn den ganzen Tag die Sonne drüber steht, erwärmt er sich nicht so schnell. Es bleibt ein Stück tolle Natur und ganz privater Fleck Erholung.

Die folgenden 360° Bilder können bei Google Maps betrachtet werden. Mit einem klick auf das Bild gelangen Sie direkt dort hin.

Technische Daten
Baujahr2018
Größe70 m²
Größe Schwimmfläche    35 m²
Tiefe1,60 m

Zurück zur Übersicht

SIE HABEN FRAGEN?

Rufen Sie uns an: 05723 – 98 658 98 oder bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich unser Info-Material inkl. Bauanleitung.